Schülervertretung

Schülervertretung

Die SV - was tut die eigentlich?

Als Schülervertretung stehen wir dafür, Eure Interessen zu vertreten! Oft – das war in der Vergangenheit eine häufige Rückmeldung - wisst Ihr jedoch nicht genau, was wir eigentlich machen. Uns persönlich ist es wichtig, Eure Meinungen und Ideen kennen zu lernen, um diese  verwirklichen zu können.  Damit ihr zunächst einen Überblick über unsere Aufgaben und Projekte bekommt, möchten wir euch hier eine Übersicht geben.

Die Arbeit in den Arbeitskreisen

Die SV hat sich in verschiedene Arbeitskreise aufgeteilt, um an einzelnen Themen gezielt arbeiten zu können. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wir können etwa Ideen aufgreifen,  einen Antrag verfassen und über diesen in der Schulkonferenz abstimmen lassen. Die Vorarbeit dazu geschieht in folgenden Arbeitskreisen.

Bibliothek

Der AK Bibliothek setzt sich dafür ein, dass die Schüler durchgängig Zugriff auf die Bibliothek haben können. Um dies durchzusetzen versucht der Arbeitskreis in Zusammenarbeit mit der Lehrerschaft Bibliotheksaufsichten für alle Pausen zu organisieren.

Toiletten

Der AK Toiletten beschäftigt sich zurzeit mit den Toiletten    in den Sporthallen und versucht dort, Sachen zu verbessern (z.B. Mülleimer u.s.w.). Der AK hat aber auch kleine (Regel-)Schilder auf den Toiletten angebracht, die die SchülerInnen anregen, die Sanitäranlagen so sauber zu hinterlassen, wie man selbst es gerne hätte.

Umwelt

Der AK Umwelt legt derzeit sein Hauptaugenmerk auf die Vermeidung von Verpackungsmüll. Um dieses Ziel zu erreichen haben wir bereits eigene Thermobecher angeboten und versuchen durch gemeinsame Maßnahmen mit der Mensa unnötige Verpackung abzuschaffen. Außerdem läuft die Bewerbung um einen Umweltpreis für Schulen.

Flüchtlinge

In dem AK Flüchtlinge wird besprochen, was die Flüchtlinge noch benötigen und wie man ihnen diese Sachen besorgen kann. Außerdem, was für gemeinsame Freizeitangebote man anbieten kann, z.B. Kochen für Flüchtlinge (mit Flüchtlingen).

Neubau

Hier werden Verbesserungsvorschläge, die im neuem Gebäude umgesetzt werden/sollen, gesammelt und der Schulleitung vorgelegt. Der AK bemüht sich, die Stimme der SchülerInnen bei der Planung des Neubaus mit einzubringen.

Schule ohne Rassismus

In diesem AK wird die Verleihung und Auszeichnung der "Schule ohne Rassismus/Schule mit Courage" organisiert. Im Moment wird in diesem AK geplant, eine zusätzliche Doppelstunde in der Projektwoche zu organisieren, wo sich die Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 8 mit dem Thema Rassismus befassen.

VdSg

Dieser Arbeitskreis hat die Aufgabe, den benötigten Ausweis, der zum Verlassen des Schulgeländes für Zehntklässler ausgestellt wird, jedes Jahr zu aktualisieren und die gesamte Organisation bis hin zum Verteilen der Ausweise so früh wie möglich zum Beginn eines jeden Schuljahres durchzuführen.

Die Arbeit in den Arbeitskreisen betrifft jedoch nur einen Teil unserer Aufgaben. Die alljährlichen Nikolaus- und Valentinsaktionen sind an unserer Schule bereits zu einer schönen Tradition geworden.

Teile der  Karnevalssitzungen und Unterstufenpartys werden ebenfalls von uns organisiert.

Bei alldem könnt ihr uns gerne unterstützen – schaut doch mal vorbei!

 .... alle zwei Monate zum sogenannten "Kernteam-Treffen".

Alle Schülerinnen und Schüler, die an einer längerfristigen Mitarbeit im SV-Team interessiert sind, sind herzlich eingeladen.Themen sind stets die Berichte aus den einzelnen Arbeitskreisen wie auch anstehende Aktionen, die organisiert werden müssen. Es werden Absprachen getroffen und sich auch allgemein ausgetauscht.

Die Termine der jeweiligen Kernteam-Treffen werden im SV-Kasten ausgehängt und auch per WhatsApp und Facebook bekanntgegeben. 

Wir freuen uns auf Euer kommen!

Die Arbeit macht Spaß, denn: Wir können gestalten und verändern!

Tag der Schülervertretung – Wie die SV den Schulalltag verändert.

Von ihnen werden Projekte wie der Spendenlauf für Afrika, „Schule ohne Rassismus“ oder die Erweiterung der Pfandbox geplant und durchgeführt. Die SV der Europaschule Bornheim hat sich am 17. Mai 2017 in Wesseling getroffen, um zu besprechen, was die Arbeitskreise in diesem und dem nächsten Schuljahr erarbeiten können und wie das Schulleben verbessert werden kann.

Für die knapp 40 Schülerinnen und Schüler ging es am Mittwochmorgen nicht in das altbekannte Schulgebäude. In Wesseling begannen die Schülerinnen und Schüler pünktlich um acht Uhr ihre Arbeit. Dabei wurde über Meinungen und Ideen, Wünsche und neue Projekte diskutiert und sich ausgetauscht. Doch wie genau sieht die Arbeit der Schülervertretung an einem solchen SV-Tag überhaupt aus?

Was die SV über das Schulleben denkt.

Die erste Aufgabe ließ nicht lange auf sich warten. Gleich zu Anfang baten die drei Schülersprecher Armin Wojke, Tim Rühl und Christoph Denzin, die durch die Veranstaltung geführt haben, die SV-Mitglieder darum, ihre Gedanken, Wünsche und Kritikpunkte aufzuschreiben, um ein Meinungsbild zur aktuellen Situation in der Schule zu erhalten. Durch diese Sammlung kamen auch die ersten Ideen für Aufgaben und Projekte auf, wie etwa die Verbesserung der SV-internen Kommunikation und Planung, Möglichkeiten für transparentere Wahl-Verfahren sowie Projekte gegen Diskriminierung.
Gut gefallen hat den Schülerinnen und Schülern das große Engagement in den bisher sehr erfolgreichen Projekten wie etwa dem Spendenlauf oder „Schule ohne Rassismus“. Des Weiteren wurden aber auch wichtige Kritikpunkte und Verbesserungsvorschläge am Schulgebäude, an der Lehrer- sowie der Schülerschaft angebracht, die das Ziel haben, ein angenehmeres Miteinander zu erreichen.

Ein wichtiges Projekt der SV für das nächste Jahr ist beispielsweise der Arbeitskreis Neubau, in dem mithilfe der Meinungen der Schülerschaft der neue Teil des Gebäudes als guter Lernort für Schülerinnen und Schüler gestaltet wird. Doch auch das Thema Umweltschutz liegt der Schülervertretung am Herzen: Mehr Mülleimer, weitere Pfandboxen sowie mehr Bio-Lebensmittel, die in der Schule zum Verkauf stehen sollen, stehen im nächsten Jahr auf der Agenda. Auch ein vielfältigeres Mittagessen steht weit oben auf der Prioritätenliste, um auch das vegetarische und vegane Angebot für Schülerinnen und Schüler sowie für Lehrerinnen und Lehrer zu stärken.

Viele Ideen, viel Motivation. Viel zu tun.

An diesem sonnigen Mittwoch nutzte die SV die Zeit, um neue Projekte zu entwickeln, zu koordinieren und einen Überblick über die kommende Zeit zu erhalten. Nach sieben Stunden wichtiger Arbeit und einer Stunde Mittagspause zum Grillen stand eines für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer fest: Es gibt noch viel zu tun. Und die vielen geplanten Projekte brauchen mehr interessierte und engagierte Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen, die in Arbeitskreisen und im Kernteam mitarbeiten und so die Schule mitgestalten wollen.

Komm einfach zu einem der regelmäßigen Treffen der SV, um zu erfahren, wie Du Dich einbringen kannst. Informationen hierzu findest du im SV-Kasten in der Schulstraße. Die SV-Mitglieder freuen sich auf Dich und Deine Ideen.

Bericht von Paul Schwarz geschrieben am 17.05.2017

Sponsorenlauf der SV

Derzeit sind rund 20 Millionen Menschen im Jemen, im Südsudan, in Nigeria und in Somalia akut vom Tod bedroht. Ihnen fehlt es so sehr an Nahrungsmitteln, dass sie die nächsten Monate nicht überleben werden. Um die diese Not etwas zu lindern, hat sich die SV der Europaschule Bornheim entschieden, am 11.05.2017 einen Spendenlauf durchzuführen.

Mit großer Begeisterung beteiligten sich viele Klassen aus allen Stufen an diesem Projekt.

Mit großem Stolz können wir sagen, dass wir durch die über 2400 gelaufenen Kilometer, 10.637,20€ sammeln konnten.

Das gesammelte Geld wurde an das „Bündnis Entwicklung Hilft“ und das World Food Programme überwiesen. Dieser Zusammenschluss von Brot für die Welt, der Welthungerhilfe und vielen anderen Organisationen hilft den Menschen konkret vor Ort.

Vielen Dank für eure Hilfe!

Das World Food Programme bedankte sich auf Facebook für unsere Spende!

Die Struktur der SV

Copyright © Europaschule Bornheim | Kontakt | Impressum